zum Inhalt zur Navigation

suchen:

Loading...

Orpheus in der Unterwelt

Premiere

Operette von Jacques Offenbach

In deutscher Sprache mit englischen Übertiteln

Nichts von der hehren Mythenwelt früherer Vertonungen gibt es bei Offenbach. In seinem Orpheus in der Unterwelt, uraufgeführt 1858 im Pariser Theater der „Bouffes-Parisiens“, erleben wir Orpheus als stinklangweiligen Musiklehrer und Eurydike als seine von ihm genervte Ehefrau. Als Eurydike zur Hölle fährt, könnte nichts ihren Gatten mehr erfreuen! Wäre da nicht die Öffentliche Meinung, die Orpheus dazu nötigt, seine Frau bei Göttervater Jupiter im Olymp zurückzufordern. Von Nektar und Ambrosia gelangweilt, kommt gleich die ganze Götterfamilie mit Orpheus in die Unterwelt. In Offenbachs Werk, das als die erste Operette der Geschichte gilt, darf über triste Ehen ebenso gelacht werden wie über verkorkste Götter und eine partysüchtige Unterwelt.

Die Regie für dieses komödiantische Meisterwerk liegt in der Hand von Spymonkey, Großbritanniens führendem Ensemble für Physical-Comedy. Mit Orpheus in der Unterwelt präsentiert die Gruppe ihre erste Produktion an einem Opernhaus. „Orpheus in der Unterwelt passt perfekt zu unserer komödiantischen Handschrift“, so Toby Park, einer der künstlerischen Leiter. „Als Antikenparodie und Mythentravestie präsentiert das Stück eine Welt, die jeder kennt, und stellt diese intelligent auf den Kopf. Genauso funktionieren auch unsere performative Sprache und unsere Form der Comedy!“ Das Ensemble der Volksoper entfaltet in dieser Produktion sein wahres Clown-Potenzial.

Besetzung

Regie
Spymonkey
Bühnenbild und Kostüme
Julian Crouch
Choreographie
Gail Skrela
Video
Joshua Higgason
Choreinstudierung
Roger Díaz-Cajamarca
Pluto (Aristeus)
Timothy Fallon
Hans Styx
Sebastian Matt
Öffentliche Meinung
Ruth Brauer-Kvam
Jacques Offenbach
Marcel Mohab
Zimmer, sein Adlatus
Georg Wacks
Erster Richter
Oliver Liebl
Dritter Richter
Jakob Semotan
Ensemble
Susanne Gschwendtner
Ensemble
Madeleine Rowe
Ensemble
Caroline Richards
Ensemble
Michal Chovanec
Ensemble
Ondra Klic

Sie wollen etwas genauer wissen, was Sie in dieser Aufführung erwartet? Hier finden Sie kleine Wegweiser, die Ihnen etwas Orientierung bieten, und das mit Augenzwinkern. Neugierig geworden? Klicken Sie rein und lassen Sie sich überraschen!

Schmunzeln oder kichern, schenkelklopfen oder sich amüsieren, in diesen Aufführungen werden die Lachmuskeln trainiert! Wir versprechen, wir schauen Sie nicht schief an, egal wie laut sie lachen, denn das Leben da draußen ist schon ernst genug.
Weitere Inszenierungen
Die Oper ist ein großes Zauberreich: voller Fantasie, witziger Figuren und märchenhafter Szenerien. Diese Inszenierungen schaffen eigene Welten, in den Sie eintauchen wie in ein warmes Bad.
Weitere Inszenierungen
Man kann nicht jeden Tag das Gleiche essen: Geben Sie sich einen Ruck und probieren Sie mal etwas Anderes. Diese Inszenierungen verführen Sie zu Neuem!
Weitere Inszenierungen