zum Inhalt zur Navigation

suchen:

Loading...

Timothy Fallon

Was war dein musikalisches „Erweckungserlebnis“?

 Mit 10 Jahren war ich Mitglied der American Boychoir School. Als ich mit Kurt Masur eine Probe mit dem NY Philharmonic sang, wurde mir klar, wie unglaublich es ist, in einem großen Konzertsaal zu sein, in dem ein erstaunliches Orchester in einem leeren Raum spielt. Ich dachte, es sei so ein Privileg, all diesen Sound zu empfangen, nur ich und meine Freunde.

Was sollte/könnte die Rolle des Musiktheaters in der Gesellschaft sein?

Es ist die Zusammenarbeit aller Kunstformen unter einem Dach, sie ermöglicht es dem Publikum, die Menschheit aus vielen verschiedenen Perspektiven zu sehen. Musiktheater ist zugleich Lupe und Rückzug von uns selbst. 

Singen: Spitzensport oder heilige Berufung?

Ich denke, es ist wirklich beides. Einerseits muss man den technischen Sport beherrschen, um den heiligen Beruf zu versuchen und zu erreichen.

***

Geboren in

Binghamton (USA)

Ausbildung

1999-2003 Musikstudium am Westminster Choir College, Princeton, New Jersey

2003-2005 Studium an der Binghamton University, New York

2005-2007 Ausbildung am Juilliard Opera Center, New York

Wichtige Engagements

Narciso in Il turco in Italia an der Oper Leipzig

Balthazar Zorn in Die Meistersinger von Nürnberg an der Oper Leipzig

Baroncelli in Rienzi bei den Bayreuther Festspielen

Ferrando in Così fan tutte beim Grachten Festival in Amsterdam

Stephano/ Ferdinand in Caliban an der Dutch National Opera/ Opera Forward

In dieser Saison an der Volksoper zu sehen als

Don Ramiro in La Cenerentola

Pluto (Aristeus) in Orpheus in der Unterwelt

Friedrich Quant in Die letzte Verschwörung

Steuermann in Der fliegende Holländer

Belmonte in Die Entführung aus dem Serail 

Prägende Zusammenarbeit mit diesen Künstler:innen

Helmut Rilling, Herbert Blomstedt, Marin Alsop, Masaaki Suzuki

Bedeutende Preise & Ehrungen

2021 Verleihung des Grammy Award für CD-Aufnahme zu Richard Danielpours The Passion of Yeshua, Dirigentin: JoAnn Falletta (Naxos)

2014 1. Platz Franz Völker Preis in Neu-Isenburg

2013 1. Platz bei der Wigmore Hall/Kohn Foundation International Song Competition  

Sonstiges

CD-Aufnahmen:

2022 Crepuscolo Songs by Ottorino Respighi mit dem Pianisten Ammiel Bushakevitz (BIS Records)

2017 Liszt-Lieder mit dem Pianisten Ammiel Bushakevitz (BIS Records)

Rundfunk Sinfonieorchester Berlin, Tristan und Isolde (Ein junger Seeman), Dirigent: Marek Janowski

Rundfunk Sinfonieorchester Berlin, Parsifal (Vierter Knappe), Dirigent: Marek Janowski

Festivalensemble Stuttgart, Sven-David Sandström: Messiah (Tenor Solist), Dirigent: Helmut Rilling 

Website

www.timothyfallon.com

 

 

* Verwendung der Fotografie (© Kirsten Nijhof) nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien

work in progress