zum Inhalt zur Navigation

suchen:

Loading...

Roxy und ihr Wunderteam

In deutscher Sprache

Wo sind die Zeiten, als die österreichische Fußball-Nationalmannschaft als „Wunderteam“ tituliert wurde? Das war zu Beginn der 1930er Jahre. Im März 1937 feierte eine danach benannte österreichische (und dank dem Komponisten ungarisch geprägte) Vaudeville-Operette ihre umjubelte Uraufführung im Theater an der Wien.

Aber wer ist Roxy? Die Nichte eines schottischen Mixed-Pickles-Fabrikanten, die von ihrer eigenen Hochzeit flüchtet und lieber der ungarischen Mannschaft (und insbesondere dem feschen Mittelstürmer Gjurka) ins Trainingslager am Plattensee folgt. Turbulent wird es, als dort die Insassinnen eines Mädchenpensionats auf die jungen Sportler treffen. Wird es den Herren unter diesen Umständen möglich sein, das Entscheidungsspiel gegen England zu gewinnen?

Wie schon bei Benatzkys "Axel an der Himmelstür" haucht die Volksoper Wien auch bei Paul Abrahams "Roxy und ihr Wunderteam" einem schwungvollen Meisterwerk aus der Spätzeit der Operette neues Leben ein.

Mehr zur Neuproduktion lesen Sie hier.

Besetzung

Dirigent
Kai Tietje
Choreographie
Francesc Abós
Bühnenbild
Sam Madwar
Sam Cheswick
Robert Meyer
Roxy, seine Nichte
Katharina Gorgi
Bobby Wilkins
Michael Havlicek
Baron Szatmary
Marco Di Sapia
Gjurka Karoly
Jörn-Felix Alt
Jani Hatschek
Peter Lesiak
Géza Alpassy
Oliver Liebl
Arpad Balindt
Jakob Semotan
Laczi Molnár
Martin Enenkel
Aladar Kövess
Kevin Perry
Jenö Körmendy
Lukas Strasser
Aranka von Tötössy
Julia Koci
Ilka Pirnitzer
Juliette Khalil
Ilonka Taussig/Stubenmädchen
Sarah Weidinger
Marika von Dobossy
Vanessa Zips
András
Anna Hübner
Hoteldirektor
Georg Wacks
Österreichischer Zollbeamter
Josef Luftensteiner
Miksa
Gernot Kranner
Ein Radioreporter
Christoph Wagner-Trenkwitz
Fußballer
Oliver Floris
Fußballer
Thomas Höfner
Fußballer
Georg Prohazka

Bilder und Videos

Pressestimmen

Feuerwerke brennt Regisseur Gergen bei den großen Ensemblenummern ab. Da hat er tolle Ideen, da rackert sich die Mannschaft nicht weniger aufopferungsvoll und gekonnt ab als Fußballer in den höchsten Spielklassen.
Stefan Ender Der Standard 13. September 2021
So geht Musik, so geht Fußball!
Peter Jarolin Kurier 13. September 2021
Ein frivoler Volltreffer! ★★★★★
Christoph Irrgeher Wiener Zeitung 14. September 2021
Eine Inszenierung voll Rasanz und Esprit.
Theresa Steininger Die Presse 13. September 2021
Bei dieser Produktion wurde ressourcentechnisch all-in gegangen. (Der Standard)
Stefan Ender Der Standard 13. September 2021
Eine Steilvorlage für einen unterhaltsamen Musikabend!
APA 12. September 2021
Mit "Roxy und ihr Wunderteam" ist der Wiener Volksoper ein absoluter und frenetisch umjubelter Smash-Hit gelungen!
Peter Jarolin Kurier 13. September 2021
Peter Lesiakist der lebenslustig leichtfertige Tormann Jani Hatschek, ein echter Womanizer, der phänomenal spielt, singt und tanzt.
Kleine Zeitung Helmut Christian Mayer 13. September 2021
Katharina Gorgi ist eine phänomenale Roxy!
Peter Jarolin Kurier 13. September 2021
Abrahams zwischen Csárdas, Operettenseligkeit, Musical und Jazz changierende Musik ist beim Volksopernorchester unter Kai Tietje in besten Händen. Da wird mitreißend und schwungvoll musiziert. Stehende Ovationen!
Helmut Christian Mayer Kleine Zeitung 13. September 2021