zum Inhalt zur Navigation

suchen:

Loading...

Alina Wunderlin

Was war dein musikalisches „Erweckungserlebnis“?

Für Musik im Allgemeinen die Gesangs- und Gitarrenskills meines Vaters. Was Oper angeht: Musettas Arie „Quando m’en vo“ aus La Bohème von Puccini. Ich war im Kinderchor dabei und ca. zwölf Jahre alt. Marcello warf einen angenagten Hähnchenschenkel quer über die Bühne und die Sopranistin sang und spielte wunderbar, da dachte ich: Genial, das mache ich auch!

Welche drei Rollen schätzt du besonders?

Natürlich immer die, die ich gerade singe!

Sehr gerne mag ich auch Zerbinetta in Ariadne auf Naxos von, Oscar in Un ballo in maschera von Giuseppe Verdi und – das habe ich bisher leider noch nicht auf einer Opernbühne gesungen – Lulu in Alban Bergs gleichnamiger Oper.

Singen: Spitzensport oder heilige Berufung?

Arbeit, Arbeit, Arbeit und eine große Prise Spaß!

***

Geboren in

Frankfurt am Main (Deutschland)

Ausbildung

Gesangsstudium an der Musikhochschule Mannheim bei Rudolf Piernay und Snežana Stamenković; Arbeit an Neuer Musik und Liedrepertoire mit Caroline Melzer

Meisterkurse bei Rudolf Piernay, Elly Ameling, Robert Holl, Klesie Kelly, Anne Le Bozec, Graham Johnson, Axel Bauni, Jan-Philipp-Schulze und KS Brigitte Fassbaender

Wichtige Engagements

2018 bis 2020 Mitglied des Internationalen Opernstudios der Oper Köln

Von 2020 bis 2022 Festengagement in Teilspielzeit am Staatstheater Braunschweig und Gastengagements an der Oper Köln, der Oper Dortmund, der Oper Leipzig, am Salzburger Landestheater, am Staatstheater Wiesbaden, an der Oper Hannover, und Arbeit mit Ensembles wie den Münchner Symphonikern, dem Beethoven Orchester Bonn, dem Belgrade Philharmonic Orchestra, dem Tonhalle Orchester Zürich und dem Orchestre des Champs-Élysées. 

Königin der Nacht in Die Zauberflöte, Zerbinetta in Ariadne auf Naxos, Nachtigall in Le Rossignol, Frasquita in Carmen, Waldvogel in Siegfried, Ernestina in La Scuola de‘ Gelosi, Olympia in Les Contes d‘Hoffmann, Oberto in Alcina

In dieser Saison an der Volksoper zu sehen in

Königin der Nacht in Die Zauberflöte

Adele in Die Fledermaus

Prägende Zusammenarbeit mit diesen Künstler:innen

Dirigenten: Paavo Järvi, Philippe Herreweghe, Rainer Mühlbach, Leslie Suganandarajah, Gabriel Venzago, Christoph Gedschold, Gabriel Feltz

Regisseur:innen: Lydia Steier, Alexandra Liedtke, Jean Renshaw, Michael Hampe, Ben Baur, Kirsten Uttendorf, Christian von Götz, Christiane Lutz

Pianist:innen: Ulrich Eisenlohr, David Santos, Anne Le Bozec 

Bedeutende Preise & Ehrungen

2017 Laureatin beim Paula-Salomon-Lindberg Wettbewerb für klassisches und modernes Lied

2018 Sonderpreisträgerin in der Kategorie „Oper" beim Concours International de Chant Marmande in Frankreich

Stipendiatin von Live-Music-Now Yehudi Menuhin Rhein-Neckar, des Richard-Wagner-Verbandes Heidelberg und der Akademie der Internationalen Händelfestspiele 2017 in Karlsruhe

Sonstiges

Aufnahme mit Liedern und Volksliedern von Johannes Brahms (die erste CD erscheint im Dezember 2022 bei NAXOS)

Website

www.alinawunderlin.com

 

Verwendung der Fotografie (© Karin Maigut) nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien

Kommende Vorstellungen