zum Inhalt zur Navigation

suchen:

Loading...
(c)Andreas Jakwerth
© Andreas Jakwerth

Duccio Tariello

Der Italianer Duccio Tariello schloss seine Ausbildung 2018 an der Tanz Akademie Zürich unter der Direktion von Oliver Matz und Steffi Scherzer ab. 2017 gewann er die Silbermedaille beim Internationalen Tanzolymp Berlin. 2018/19 wurde er Mitglied des NRW Juniorballetts und tanzte in Produktionen des Balletts und der Oper Dortmund, darunter »Inferno« und »Schwanensee« von Ballettdirektor Xinpeng Wang, »Black Swan« von Marco Goecke sowie in Philip Glass’ »Echnaton« in der Regie und Choreographie von Giuseppe Spota. Seit der Spielzeit 2020/21 ist Duccio Tariello Mitglied des Corps de ballet des Wiener Staatsballetts. Zu seinem Wiener Repertoire zählen Jerome Robbins' »The Concert« und »Glass Pieces«, Lucinda Childs »Concerto«, Anne Teresa De Keersmaekers »Große Fuge«, Hans van Manens »Four Schumann Pieces«, John Crankos »Onegin«, Choreographien von George Balanchine sowie Uraufführungen von Martin Schläpfer, Marco Goeckes »Fly Paper Bird« und Andrey Kaydanovskiys »lux umbra«.