zum Inhalt zur Navigation

suchen:

Loading...
(c)Andreas Jakwerth
© Andreas Jakwerth

Géraud Wielick

Géraud Wielick wurde in Lüttich (Belgien) geboren. Er erhielt seine Ausbildung an der Koninklijke Balletschool Antwerpen sowie an der San Francisco Ballet School. 2012 wurde er Mitglied des Wiener Staatsballetts, 2016 erfolgte seine Ernennung zum Halbsolisten.
Zu seinen wichtigsten Rollen zählen Colas in Frederick Ashtons »La Fille mal gardée«, Gefährte des Prinzen und Ungarischer Tänzer (Solist) in Rudolf Nurejews »Schwanensee«, Puck und Flaut/Thisbe in Jorma Elos »Ein Sommernachtstraum”, Joseph in John Neumeiers »Josephs Legende«, Das Schicksal in Patrick de Banas »Marie Antoinette«, Rentier in Michael Corders »Die Schneekönigin«, Zephir in Jerome Robbins’ »The Four Seasons«, Der Lehrer in Eno Pecis »Petruschka«, Titelrolle in Andrey Kaydanovskiys »Der Feuervogel«, Eros in Manuel Legris’ »Sylvia« sowie Lanquedem in Legris’ »Le Corsaire«. Darüber hinaus tanzte er Partien in John Neumeiers »Verklungene Feste«, »Le Pavillon d’Armide« und »Le Sacre«, Thierry Malandains »Mozart à 2«, Stephan Thoss’ »Blaubarts Geheimnis« (Ausschnitt), Jiří Bubeníčeks »Le Souffle de l’esprit«, Patrick de Banas »Windspiele« und »Creatures«, Alexander Ekmans »Cacti«, Edwaard Liangs »Murmuration«, George Balanchines »Tarantella«, »Symphony in C« und Solist in »Rubies« aus »Jewels«, Boris Eifmans »Giselle Rouge«, András Lukács’ »Movements to Stravinsky«, Kenneth MacMillans »Concerto«, Hans van Manens »Solo« und »Four Schumann Pieces«, William Forsythes »Artifact Suite«, Jiří Kyliáns »Symphony of Psalms«, Wayne McGregors »EDEN|EDEN«, Nacho Duatos »White Darkness«, Lucinda Childs »Concerto« und in Werken von Martin Schläpfer, darunter einer der vier Prinzen in »Dornröschen«.

Kommende Vorstellungen

Derzeit keine Vorstellungen